//
Artikel
Alle Beitraege, Social Media

Twitter Tipps für Mitarbeiter, die nicht im Marketing sind.

Mit meinen Twitter Tipps wende ich mich an all diejenigen, die für Ihren Arbeitgeber twittern (sollen), um die Unternehmensthemen in die Welt zu tragen. Ich meine diejenigen von Euch, die Social Media Marketing nicht als Job oder Hauptaufgabe haben, sondern es zusätzlich nutzen.

Es gibt viele Tipps und Tricks, die es Euch erleichtern zu twittern. Meine Top 5 möchte ich Euch heute vorstellen.

Ich gehe hier auf jeden Tipp kurz ein. Wenn Ihr zu den einzelnen Themen detaillierte Informationen wünscht, hinterlasst mir gern einen Kommentar.

Twitter Tipps – Nr. 1: Nutzt die Twitter App fürs Smartphone.

Seid Ihr viel unterwegs? Sitzt Ihr als Beifahrer im Auto, in der Bahn oder im Wartebereich des Flughafens? Diese Zeit könnt Ihr nutzen, um Euer Netzwerk zu erweitern (followen, reteweetet, liken) und um direkt Tweets zu senden oder aber Tweets vorzubereiten! Ist eigentlich selbstverständlich, ich sag es trotzdem: Nutzt einen App fürs Smartphone! Die Twitter App funktioniert hervorragend und ist immer dabei.

Auch wenn es in der Twitter App noch keine Funktion für das Vordatieren (siehe Punkt 3) gibt, so könnt Ihr trotzdem Tweets schreiben und dann als Entwurf speichern. Wenn der Tweet dann rausgehen soll, ruft Ihr den Entwurf auf und sendet ihn.

Twitter Tipps – Nr. 2: Holt Euch Content von der Marketing- oder PR-Abteilung.

Wenn Euer Unternehmen darum bittet, dass Ihr Twitter nutzt, dann gibt es oft auch vorbereitete Inhalte, Texte, Bilder, Links. Fragt nach, lasst Euch diese geben. Und schon habt Ihr Content, den Ihr nur zu kopieren braucht.

Mein Tipp: Nutzt die Tweets des Unternehmens und retweetet diese – und fügt einen persönlichen Kommentar hinzu.

Wenn Ihr lieber eigene Texte verfasst, ist das wunderbar. Dann fragt nach Bildmaterial, das Ihr verwenden dürft und nach Links und Hashtags. Grundsätzlich sollte jeder Tweet auf die Webseite oder eine spezifische Landingpage zum Thema verweisen. Oft nutzen Unternehmen verkürzte Links, die gleichzeitig ein Trackingcode für die Social Media Aktivitäten darstellen. Daher fragt nach, ob Ihr spezielle Links verwenden sollt oder einfach die Webseiten URL verwenden könnt.

Und die Hashtags. Über sie können Themen einfach gefunden werden und sie stellen ebenfalls ein gutes Instrument dar, um Social Media Aktivitäten zu analysieren. Euer Unternehmen hat eventuell bereits einige Hashtags festgelegt, die verwendet werden sollen. Holt sie Euch und fügt sie ein, wenn es zum Thema passt.

Denkt daran: Die Zeichen für einen Tweet sind begrenzt. Link und Hashtag nehmen Euch Zeichen vom Text weg. Je kürzer, desto besser. Links sollten gekürzt werden. Und ein Hashtag reicht aus.

Twitter hat angekündigt, die Zeichen für Bilder und Links nicht mehr mit einzurechnen in die 140 Zeichen. Aber noch ist die Änderung nicht umgesetzt. Mehr zum 140-Zeichen-Limit gibt es hier.

Twitter Tipps – Nr. 3: Vorbereitung spart Euch Zeit.

Twitter kostet nichts, außer Eurer Zeit. Und die ist bekanntlich kostbar. Ihr könnt Zeit sparen, in dem Ihr Inhalte vorbereitet.

So könnt Ihr Tools wie Hootsuite oder Tweetdeck nutzen, um Eure Tweets vorzuschreiben und vorzudatieren. Meine Empfehlung: 30 Minuten in der Woche investieren, um die Tweets der Woche oder sogar von zwei Wochen vorzubereiten. In der App gebt Ihr dann einfach an, wann genau der Tweet gepostet werden soll.

Hootsuite bietet eine App fürs Smartphone. So könnt Ihr die Vorbereitungen auch unterwegs (Tipp 2) machen. Tweetdeck selbst hat keine eigene App, es gibt jedoch einen Drittanbieter. Die App teste ich gerade.

Die Hootsuite App fürs iPhone habe ich vor kurzem getestet. In zwei Beiträge habe ich Hootsuite vorgestellt und mein Fazit gezogen.

Ich empfehle Euch am PC oder Notebook zu arbeiten. Es ist komfortabler, die Texte auf der großen Tastatur zu schreiben, und Ihr habt einfachen Zugriff auf Bilder.

Twitter Tipps – Nr. 4: Beachtet die Regeln.

Ja, auch in der Social Media Kommunikation gibt es einige Regeln, die Ihr beachten solltet. Zunächst einmal wären da die wahrscheinlich von Eurem Arbeitgeber festgesetzten Regeln: die Social Media Guidelines. Wenn Ihr diese noch nicht kennt oder keinen Zugriff darauf habt, fragt bei den Social Media Verantwortlichen, der PR oder Marketing Abteilung nach.

  • Viele Unternehmen legen beispielsweise fest, dass der Mitarbeiter in seinem Profil deutlich macht, dass er seine eigene Meinung vertritt und nicht im Namen des Unternehmens twittert. Dann seht Ihr Texte im Profil wie: „Tweets are my own“, „Opinion is my own“.
  • Darüber hinaus ist es oft untersagt, den Namen des Unternehmens oder eines Produktes in den eigenen Twitter Accountnamen einzubinden oder das Logo zu verwenden.

Jedes Unternehmen hat hier eigene Richtlinien und Vorgaben. Fragt bitte nach.

Und ansonsten gelten immer die Regeln von Höflichkeit und Respekt mit- und untereinander.

Twitter Tipps – Nr. 5: Habt Spaß, seid kreativ und authentisch.

Twitter bietet Euch die Möglichkeit, Euch mit der Welt zu vernetzten und Euer Profil zu schärfen. Verstellt Euch nicht. Seid authentisch. Twittert auch Eure eigenen Themen und Interessen und findet ein gutes Gleichgewicht zwischen privaten und beruflichen Informationen.

Wenn Ihr vorbereitete Inhalte nutzt, dann werdet kreativ und ändert sie leicht ab, so dass sie zu Euch und Eurer Rolle im Unternehmen passen. Wie schon angesprochen, könnt Ihr auch die Tweets des Unternehmensaccounts retweeten und mit einem persönlichen Kommentar versehen.

  • Wird über eine anstehende Veranstaltung getwittert, auf der Ihr einen Vortrag haltet oder an der Ihr teilnehmt? Dann fügt als Kommentar hinzu „Besuchen Sie auch meinen Vortrag um xx Uhr“ oder „Ich bin vor Ort und freue mich, Sie zu treffen“ oder ähnliches.
  • Wird auf einen Blog Beitrag verwiesen? Wie wäre es mit „Dem kann ich nur zustimmen.“ oder Ihr greift einfach noch einmal einen Punkt aus dem Beitrag auf.

Es gibt viele Variationen. Achtet darauf, dass es zu Euch passt.

Habt Spaß!

Über Maren

Marketing Beraterin und Macherin, spezialisiert auf Marketing für IT-Produkte in Deutschland. Mit einer großen Leidenschaft für Social Media.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Hier können Sie kommentieren.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Follow marke-f-it on WordPress.com

Blog Statistik

  • 106,048 Aufrufe

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Blogverzeichnis
http://www.wikio.de
%d Bloggern gefällt das: